Körperteile:

Kopf & Hals
Brust & Bauch
Po & Beine


Symptome:

Altersflecken
Achselschweiß
Ästhetik
Cellulitis
Couperose
Doppelkinn
Falten
Krampfadern
Leberflecken
Reiterhosen
Schwitzen
Tränensäcke
Überbein


Fachbezeichnungen:

Plastische Chirurgie

Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Rekonstruktive plastische Chirurgie

Fachklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie

Privatklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie

Refraktive Chirurgie

Ästhetische Medizin

Plastische Medizin

Schönheitsmedizin



      Erklärung
      Preise & FAQ´s
      


      impressum


Behandlungen : Peeling

Peeling

Unter einem Peeling (vom englischen Wort „to peel“ für schälen oder häuten) versteht man eine dermatologische (die Haut betreffende) Behandlung, bei der die Oberfläche der Haut abgeschält oder abgelöst wird, um von einer neuen, frischen Hautschicht ersetzt zu werden. Es gibt diverse unterschiedliche Techniken des Peelings, am verbreitesten sind mechanische Peelings mit Salz oder ähnlichen reibenden Stoffen oder chemische Peelings mit verschiedenen fruchtsäurebasierten Mitteln.  Peelings werden am häufigsten im Gesicht und an den Händen durchgeführt, oft zur Behandlung und Reduktion von Narben, Hautunreineiten, Pigmentierungen oder Falten.

Man unterscheidet je nach Umfang der Behandlung zwischen eine oberflächlichen, einem mitteltiefen und einem tiefen Peeling. Beim oberflächlichen Peeling wird lediglich die oberste Hornschicht der Haut entfernt. Oft wird diese Art des Peelings auch als Mikrodermabrasion bezeichnet. Das mitteltiefe Peeling entfernt hingegen die gesamte Hornschicht und kann nicht mechanisch durchgeführt werden, sondern nur chemisch oder per Laser. Bei dieser Art des Peelings ist eine länger Abheilzeit einzurechnen. Das tiefe Peeling hingegen, bei dem die Zeit bis zur Verheilung mehrere Wochen betragen kann, wird die Haut bis zur Kollagenschicht entfernt. Das Verfahren ist in Europa aber unüblich. Grundsätzlich gilt, dass ein umfangreicheres Peeling auch längere Abheilzeiten und größere Risiken mit sich bringt.

Peelings werden in der Regel in einer oder mehreren Sitzungen bei einem dafür ausgebildeten Arzt durchgeführt, die oberflächlichen Formen können aber auch selbst durchgeführt werden. Dabei können bei einem oberflächlichen Peeling außer einer Verhornung der Haut (wenn es mechanisch durchgeführt wird) wenig Nebenwirkungen auftreten, bei den anderen Formen können Infektionen. Verätzungen, bei unsachgemäßer Anwendung aber auch mit Narbenbildung und ähnliches auftreten. Nach einem Peeling ist die Haut außerdem sehr empfindlich gegen UV-Strahlung, weswegen die Sonne nach einer Behandlung einige Wochen oder Monate gemieden werden sollte.

Möchten Sie auf diesen Seiten unter der Rubrik "Peeling" gelistet werden?


Sofern Sie eine Aufnahme in diverse Bereiche dieser Webseite wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter sprechstunde@medizinresort.de

Behandlungen:

Anti-Age-Kosmetik
Anti-Age-Therapie
Aquamid
Aptos Faden
Ästhetische Botox
Ästhetische Operationen
Augenlidkorrekturen
Augenlifting
Augen Laser
Bauchstraffung
Bauchdeckenstraffung
Besenreiser
Bleaching
Blue Peel
Brustvergrößerung
Brustverkleinerung
Bruststraffung
Brustwiederaufbau
Chirurgie
Cellulitisbehandlung
Cellulitistherapie
Cellulolipolyse
Dermolipektomie
Endermologie
Faltenbehandlung
Faltenunterspritzung
Facelifting
Fadenlifting
Figurformung
Fettabsaugung
Fett-weg-Spritze
Gesichtsstraffung
Gesichtsoperation
Gynäkomastieoperation
Haarentfernung
Haartransplantation
Handchirurgie
Hautstraffung
Hauttransplantationen
Haarverpflanzung
Hormoncreme
Implantologie
Kieferkorrekturen
kosmetische Chirurgie
Kosmetik
Lidplastik
Lifting
Liposuktion
Lippenvergrößerung
Laserbehandlung
Laserhautverjüngung
Lidstraffung
Mesolifting
Mesotherapie
Minilifting
Narbenkorrekturen
Nasenkorrektur
Nasenplastiken
Ohrenkorrektur
Peeling
Permanent Make-Up
Schönheitschirurgie
Schönheitsoperation
Stirnlifting
Tätowierung entfernen
Thermalift
Zahnprothesen