Körperteile:

Kopf & Hals
Brust & Bauch
Po & Beine


Symptome:

Altersflecken
Achselschweiß
Ästhetik
Cellulitis
Couperose
Doppelkinn
Falten
Krampfadern
Leberflecken
Reiterhosen
Schwitzen
Tränensäcke
Überbein


Fachbezeichnungen:

Plastische Chirurgie

Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Rekonstruktive plastische Chirurgie

Fachklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie

Privatklinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie

Refraktive Chirurgie

Ästhetische Medizin

Plastische Medizin

Schönheitsmedizin



      Erklärung
      Preise & FAQ´s
      


      impressum


Behandlungen : Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Eine Bauchdeckenstraffung wird nach größerem Gewichtsverlust, wie einer starken Abnahme oder nach einer Schwangerschaft vorgenommen. Die Abdominoplastik dient dazu, die erschlaffte Haut am Bauch zu korrigieren, die nach dem Gewichtsverlust oft überdehnt und ‚ausgeleiert’ ist. Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, wird die Bauchdeckenstraffung oft mit einer Fettabsaugung kombiniert. Auch die Straffung der unter der Bauchdecke liegenden Muskeln kann eingesetzt werden, um das Ergebnis zu optimieren.

Der Schnitt wird am unteren Bauchrand gemacht. Es können verschiedene Schnitte gemacht werden: Oberhalb des Schamhaarrandes, in W-Form oder in ankerähnlicher Form, je nach Ermessen des Arztes. Haut und Unterfetthaut werden von den Bauchmuskeln abgehoben und gestrafft. Zuletzt wird das überschüssige Gewebe entfernt. Für ein schöneres Ergebnis wird oftmals der Bauchnabel nach oben versetzt, sodass der Bauch sein natürliches Aussehen behält.

Der Eingriff dauert bis zu 3 Stunden und wird üblicherweise unter Vollnarkose durchgeführt. Danach muss der Patient noch einige Tage in der Klinik bleiben und 4-6 Wochen einen Kompressionsverband tragen. In dieser Zeit sollten auch körperliche Arbeit und Sport vermieden werden. Außerdem sollte der Operationsbereich ca. ein Jahr lang keiner intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, da dies zu Pigmentstörungen führen kann.

Nach der Operation treten meist Schmerzen und Spannungen auf. Es kann auch zu Nachblutungen, Entzündungen und überschießender Narbenbildung kommen. Das endgültige Resultat ist nach etwa einem halben Jahr zu sehen. Aber selbst bei zunächst gutem Befund kann es zu einer weiteren Erschlaffung der Bauchdecke kommen, was eine erneute Bauchdeckenstraffung zur Folge hätte.

Möchten Sie auf diesen Seiten unter der Rubrik "Bauchdeckenstraffung" gelistet werden?


Sofern Sie eine Aufnahme in diverse Bereiche dieser Webseite wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter sprechstunde@medizinresort.de

Behandlungen:

Anti-Age-Kosmetik
Anti-Age-Therapie
Aquamid
Aptos Faden
Ästhetische Botox
Ästhetische Operationen
Augenlidkorrekturen
Augenlifting
Augen Laser
Bauchstraffung
Bauchdeckenstraffung
Besenreiser
Bleaching
Blue Peel
Brustvergrößerung
Brustverkleinerung
Bruststraffung
Brustwiederaufbau
Chirurgie
Cellulitisbehandlung
Cellulitistherapie
Cellulolipolyse
Dermolipektomie
Endermologie
Faltenbehandlung
Faltenunterspritzung
Facelifting
Fadenlifting
Figurformung
Fettabsaugung
Fett-weg-Spritze
Gesichtsstraffung
Gesichtsoperation
Gynäkomastieoperation
Haarentfernung
Haartransplantation
Handchirurgie
Hautstraffung
Hauttransplantationen
Haarverpflanzung
Hormoncreme
Implantologie
Kieferkorrekturen
kosmetische Chirurgie
Kosmetik
Lidplastik
Lifting
Liposuktion
Lippenvergrößerung
Laserbehandlung
Laserhautverjüngung
Lidstraffung
Mesolifting
Mesotherapie
Minilifting
Narbenkorrekturen
Nasenkorrektur
Nasenplastiken
Ohrenkorrektur
Peeling
Permanent Make-Up
Schönheitschirurgie
Schönheitsoperation
Stirnlifting
Tätowierung entfernen
Thermalift
Zahnprothesen